Eine oder zwei Wochen in Island mit Unterkünften

Island hat nicht besonders viele Gemeinsamkeiten mit den anderen skandinavischen Ländern, aber eine hohe Lebensqualität gehört mit Sicherheit ebenso dazu wie eine hervorragende Küche.

„Island De Luxe“ bietet die einmalige Kombination aus phantastischen Natur eindrücken und den besten Übernachtungsmöglichkeiten einer je weiligen Region.

Angenehme Tagesetappen führen Sie im Verlauf der Reise um die Insel aus Feuer und Eis herum und die sorgfältig aus gearbeitete Routen­beschreibung sorgt dafür, dass Sie keine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Etappe versäumen.

Und am Ende eines jeden Tages erwartet Sie Ihr Zimmer in einem gepflegten Hotel oder einem ausgewählten Gästehaus. In dieser besonderen Atmosphäre lässt es sich wunderbar entspannen und die Eindrücke des Tages in Ruhe ver­arbeiten. Die Halbinsel Snaefellsnes ist ein zusätzliches besonderes Bonbon der Fahrt!

Periode Dauer Preis ab
Frü̱hjahr & Herbst
03.04-17.04, 25.09-16.10.2021
14 Tage Reise Sa.-Sa.
(8 Übernachtungen)
€ 1235 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 1235 p.P.
Frü̱hjahr & Herbst
03.04-10.04, 25.09-09.10.2021
21 Tage Reise Sa.-Sa.
(15 Übernachtungen)
€ 1980 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 1980 p.P.
Sommer
01.05-22.05, 28.08-11.09.2021
14 Tage Reise Sa.-Sa.
(8 Übernachtungen)
€ 1555 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 1555 p.P.
Sommer
01.05-15.05, 28.08-04.09.2021
21 Tage Reise Sa.-Sa.
(15 Übernachtungen)
€ 2475 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 2475 p.P.
Sommer
08.06-10.08.2021
14 Tage Reise Di.-Sa.
(7 Übernachtungen)
€ 1690 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 1690 p.P.
Sommer
08.06-03.08.2021
21 Tage Reise Di.-Sa.
(14 Übernachtungen)
€ 2685 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 2685 p.P.
Show more Hide
  • Im Preis enthalten
    • Preis pro Person wenn 2 zusammen reisen
    • Überfahrten Hirtshals–Seydisfjördur und zurück
    • Übernachtung an Bord in 2-Bett Innenkabinen
    • Mitnahme eines PKW <1,9m H & 5m L
    • Übernachtungen in Island in DZ mit DU/WC in ausgewählten Hotels, Farmen oder Gästehäusern
    • Frühstück in Ihrer Unterkunft an Land
    • Tagesprogramm
  • Extras
    • Buchen Sie Mahlzeiten und andere Leistungen im Voraus und sparen Sie. Siehe Preise usw. hier.
    • Minibar in den Außenkabinen: Ohne Alkohol € 12 und mit Alkohol für € 17. Informationen zu der Minibar finden Sie hier.
Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne unter +49 431-200886 an oder bestellen Sie direkt per E-mail info@smyrilline.de Buchung

Attraktive Zahlungsbedingungen: Sie zahlen 25% zum Zeitpunkt der Buchung an, jedoch mindestens 400 €. Der Restbetrag ist spätestens 30 Tage vor Reiseantritt an SML zu zahlen. Profitieren Sie von unseren kundenfreundlichen Zahlungsbedingungen und buchen Sie den gewünschten Abreisetermin frühzeitig.

 

Island De Luxe

  • 2 Wochen

    Island De Luxe mit einem zweiwöchigen Aufenthalt ist die vielleicht schönste Art, die Insel zu bereisen. Ihnen bleibt sehr viel Zeit für alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und am Abend in Ihrem ausgewählten Hotel lässt es sich dann wunderbar entspannen. Der nachfolgende Reiseverlauf ist als mögliches Beispiel zu verstehen, der tatsächliche Verlauf richtet sich nach den aktuellen Hotelverfügbarkeiten zum Zeitpunkt Ihrer Buchung.

Selbstfahrerprogramme, 2 Wochen
  • Nachten13, 14, 15 oder 16
  • Art der UnterkunftDe Luxe
  • Buchbarkeit Frühling bis Herbst 28.03.20 - 10.10.20
rute12
  • Tag 1
    Nach der Ausschiffung und einem kleinen Rundblick in Seydisfjördur geht es über den Pass in Richtung Egilsstadir, unterwegs sehen Sie bereits einige Wasserfälle. Nach dem Sie die kleine Stadt Egilsstadir hinter sich gelassen haben, fahren Sie durch das Tal  Skriðdalur und über den Bergpass Breiðdalsheidi nach Breiddalur. Auf einigen Bauernhöfen verkaufen Kinder bunte Steine, die sie in den Bergen gefunden haben. Ein alternativer Routenvorschlag ist der Weg über die Ostfjorde, der Sie zum berühmten Petra Steinmuseum führt. Die kurvenreiche Straße in Richtung der Ortschaft Djúpivogur bietet Ihnen einen fantastischen Ausblick. Von hier aus geht es weiter in die kleine Stadt Höfn, einem wichtigen Fischereihafen. Übernachtung in der Region. 
  • Tag 2

    Der Tag beginnt mit der Fahrt zur Gletscherlagune Jökulsárlón am Fuss des Vatnajöküll Gletschers. Hier sollten Sie unbedingt eine Tour mit dem Amphibienfahrzeug zwischen den treibenden Eisbergen unternehmen! Danach sollten Sie sich ausreichend Zeit für den Besuch des Skaftafell Nationalpark und den Svartifoss Wasserfall lassen. Weiter geht es entlang der Südküste quer durch Skeiðarársandur, eine ausgewaschene Ebene aus schwarzem Sand am Fuss des Gletschers. Versäumen Sie nicht, an der kleinen Kapelle in Núpsstaður zu halten und nur wenig später an den Basaltsäulen in Dverghamrar. Sie passieren den Ort Kirkjubæjarklaustur und durchqueren die weite Ebene von Mýrdalssandur, bevor Sie den Ort Vik erreichen. Nahe Vik besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur Klippe von Dyrholaey, um mit etwas Glück Papageitaucher zu sehen (Mitte Juni bis Mitte August). In Skógar sollten Sie noch das kleine volkskundliche Museum besuchen sowie den Wasserfall Skógafoss, bevor Sie Ihr Hotel in der Region erreichen.

  • Tag 3

    Für Ihre weitere Fahrt bieten sich Ihnen heute zwei Optionen. Sie können die Westmannaeyjar (dt. Westmännerinseln)  besuchen und sich die Auswirkungen der Vulkaneruption aus dem Jahre 1973 ansehen, die Teile des Ortes Heimaey zerstört hat.  Der Lavastrohm drohte die Einfahrt zum wichtigen Fischereihafen der Insel zu blockieren und somit die Existenzgrundlage der Einwohner zu rauben.  In einer gewaltigen Kraftanstrengung wurden Millionen Tonnen kalten Wassers auf die glühende Lava gepumpt wodurch  man die Lava rechtzeitig zum erkalten brachte.  Heute werden sogar einige der damals zerstörten Häuser wieder ausgegraben.

    Die zweite Möglichkeit besteht in dem Besuch des Tales Þjórsardalur. Einst ein landwirtschaftlich ertragreiches Gebiet, zerstörte im Jahre 1104 der Ausbruch des Mount Hekla die dortige Besiedlung. Die Ausgrabungen des Bauernhofes Stöng sowie die Rekonstruktionen können besichtigt werden. Eintritt frei.   Bei gutem Wetter bietet sich ein einmaliger Blick auf den Vulkan. Zwei Wasserfälle sollten Sie sich nicht entgehen lassen, den   Hjálp und Islands dritthöchsten Wasserfall den Háifoss. Durch das kleine,  charmante Tal  Gjáin geht es zurück an die Südküste zur Übernachtung in Hveragerði oder Selfoss.

  • Tag 4

    Heute kommen wir zu einem der Höhepunkte die uns auf Island erwarten: der gewaltige Gullfoss Wasserfall und der in der Nähe gelegene Geysir Strokkur das "Butterfäßchen". Beide zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel. Danach geht es zu einem Besuch in den Þingvellir Nationalpark, wo auch der älteste Parlamentssitz der Welt aus dem Jahr 930 liegt. Dieses Gebiet ist für Geologen sehr interessant, hier findet sich die einzige an Land gelegene Kontinentalspalte der Welt, die europäische und amerikanische die Kontinentalplatte stoßen hier aufeinander. Es gibt also sehr viel zu sehen heute! Sie übernachten in der Region Reykjavik.

  • Tag 5

    Der ganze Tag steht Ihnen heute zur Besichtigung der Hauptstadt Reykjavik zur Verfügung. Dem kulturinteressierten Reisenden bieten sich eine Fülle von Museen und Kunstgalerien an, wer lieber bummeln und shoppen möchte hat dazu in der Haupteinkaufsstraße Laugarvegur oder in den zwei großen Einkaufscentern die Möglichkeit. Eine unzählige Reihe von kleinen Café und Bars lädt zum Verweilen und Ausruhen ein. Genießen Sie den Tag in Islands quirliger Metropole.  

  • Tag 6

    Für den heutigen Reisetag empfehlen wir Ihnen den Besuch der Halbinsel Reykjanes. Ein Highlight der Tour ist bestimmt die Region Krísuvík mit seinen Solfatarenfeldern und seinen heißen Quellen. Durch ein bizarres Lavafeld führt Sie die Straße zum kleinen Fischerort Grindavík und weiter zu der berühmten Blauen Lagune. Sie sollten es nicht versäumen,  ein ausgedehntes Bad in dem heißen und stark mineralhaltigen See zu nehmen. Fahren Sie danach weiter an die Spitze der Halbinsel mit ihrem eindrucksvollen Ausblick über den Ozean. Zurück geht es nach Reykjavik und von hier aus zum Fjord Hvalfjörður wo sie auch übernachten werden.

  • Tag 7

    Heute entdecken Sie die Region um Borgarfjörður. Gleich zu Beginn präsentiert sich ihnen die längste aller isländischen Quellen, die Deildartunguhver. Über 60 Kilometer vom Ursprung der Quelle entfernt versorgt das heiße Wasser noch die umliegenden Häuser. In Reykholt haben Sie die Möglichkeit auf den Spuren des Historikers Snorri Sturluson aus dem 13. Jahrhundert zu wandeln. Sie können sowohl seinen kleinen privaten Swimming Pool wie auch das Museum besichtigen.  Ihr nächstes Ziel sollten die Hraunfossar Wasserfälle sein, eine Reihe von kleineren und faszinierenden Wasserfällen, die direkt aus der Lava kommen. In der Nähe von Húsafell bietet ein Bauernhof Reittouren an. Von hier aus geht es zum Ort Borganes und weiter an der Küste der Halbinsel Snæfellsnes entlang zu Ihrer nächsten Übernachtung.

  • Tag 8

    Ganz im Zeichen der Halbinsel Snæfellsnes steht der heutige Tag. Festes Schuhwerk wird empfohlen, denn Sie sollten unbedingt die Arnarstapi Vogelklippen besichtigen. Der Strand von Djúpalónssandur ist über einen schmalen und steinigen Pfad zu erreichen und wird Sie faszinieren, denn der Sand ist schwarz. Ausgedehnte Lavafelder weisen darauf hin, dass es sich bei dem Snæfellsjokull Gletscher um einen alten Vulkan handelt. Von vielen Punkten aus bietet sich ein einmaliger Blick auf den Gletscher. Auf Ihrer Fahrt an der nördlichen Spitze der Halbinsel passieren Sie die Fischerorte Ólafsvík und Grundarfjörður. Entlang dem Skógaströnd, bieten sich immer wieder wunderbare Ausblicke über den Fjord Breiðafjörður bis Sie die Ortschaft Búðardalur erreichen und hiermit auch Ihr Hotel.

  • Tag 9

    Entlang der Südküste der Region Westfjorde bietet sich nochmal ein Blick auf den Fjord Breiðafjörður auf der einen Seite und imposanten Bergen auf der anderen Seite. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie Seehunde zu Gesicht. In Vatnsfjörður sollten Sie einen Stopp einlegen um das dortige Naturreservat zu besuchen. Wenn Sie Flókalundur passiert haben und entlang der Region Barðastrand fahren, passieren Sie unweigerlich das kleine Museum in Hnjótur, welches wirklich einen Besuch wert ist. Sie nähern sich Látrabjarg, der westlichsten Spitze Islands mit ihren imposanten Vogelklippen. Übernachtung in der Region.

  • Tag 10

    Heute liegt Kurs Norden an. Über hohe Bergpässe führt Sie der Weg zum Wasserfall Dynjandi der eigentlich aus fünf verschiedenen Wasserfällen besteht. Nehmen Sie sich bitte ausreichend Zeit zur Besichtigung! Über einen schmalen Pfad führt Sie der Weg ganz nach oben bis fast direkt an den Wasserfall heran. Die Ortschaft  Þingeyri passierend erreichen wir das malerische Städtchen Ísafjörður welches geprägt ist von historischen Häusern und kleinen Museen. Nahelegen möchten wir auch einen Abstecher in den kleinen Ort Bólungarvík in dem ein kleines Fischhaus in ein sehenswertes Museum umgewandelt worden ist. Übernachtung in Ísafjörður.

  • Tag 11

    Der elfte Tag der Rundreise führt uns durch eine dramatische und imposante aber menschenleere Gegend. In früherer Zeit gab es in dieser Region viele Bauernhöfe, die aber nach und nach aufgegeben worden sind. Die Natur ist hier schwer urbar zu machen gewesen, es gibt wenig flaches Land und die Distanzen sind groß. Die Straße schlängelt sich vorbei an vielen Fjorden zum Hochplateau Steingrimsfjarðarheiði in Richtung auf das Dörfchen Hólmavík, hier können Sie einkaufen und tanken. Sie begeben sich dann weiter in Richtung Süden entlang der Strandir Küste die bekannt ist für ihre Unmengen an Treibholz die angespült werden. In der Region Hrútafjörður nahe Blönduós werden Sie übernachten.

  • Tag 12

    Die Region die Sie nun erreichen nennt sich  Skagafjörður und ist bekannt für Ihre Pferdezucht. In jedem Fall sollten Sie dem Glaumbær Museumshof einen Besuch abstatten. Der Hof war bis 1939 bewohnt und vermittelt Ihnen einen Eindruck vom  Leben der Bewohner im 19. bis zum Anfang des 20. Jahrhundert. Sie passieren den Eyjafjörður und kommen in die wichtigste Stadt Nordislands nach Akureyri, in der Sie auch übernachten werden. Wir empfehlen einen Bummel durch die Stadt und den Besuch des Botanischen Gartens. 

  • Tag 13

    Nach dem Frühstück erwartet Sie der Wasserfall Goðafoss, der Wasserfall der Götter. Dann geht es weiter in das Gebiet des Mückensees, des Myvatn, wo Sie den Rest des Tages verbringen können. Sie sehen die Pseudokrater in Skútustaðir, hier kann man auch einen tollen Ausritt auf einem Islandpferd machen ! In Dimmuborgir liegt das bekannte Lavalabyrinth, das sich wunderbar erwandern lässt. Absolutes Muss ist ein Abstecher zu den  Solfatarenfelder in Námaskarð, hier erwarten Sie blubbernde Schlammlöcher, Dampfquellen und gelbe Schwefelquellen, die einen unvergleichlichen Geruch verbreiten. Auch können Sie den Mount Hverfjall erklimmen oder Grjótagjá besuchen, eine kleine Höhle, die mit heißem Wasser gefüllt ist, oder Stóragjá, ein ähnliches Phänomen. Sie übernachten in der Region Myvatn.

  • Tag 14

    Auf Ihrer Fahrt über die Halbinsel Tjörnes können Sie zuerst einen Stopp in Húsavík einlegen, der Hauptstadt des Wals! Im kleinen Hafen werden Walsafaris angeboten, unmittelbar in der Nachbarschaft liegt das interessante Walmuseum. Der nächste Höhepunkt ist die hufeisenförmige Schlucht in Ásbyrgi, es lohnt eine kleine Wanderung durch das dortige Wäldchen. Dann werden Sie durch die Schlucht Jökulsárgljúfur fahren, einen weiteren Nationalpark. Sie können auch noch den Wasserfall Hafragilsfoss besuchen und natürlich den gigantischen Dettifoss, Europas wasserreichsten Wasserfall. Über die Hochebene Möðrudalsheiði geht es weiter in östlicher Richtung, bis Sie das Tal Jökuldalur durchqueren und Egilsstaðir erreichen, die wichtigste Stadt in Ostisland. Hier übernachten Sie ein letztes Mal.

  • Tag 15

    Nach dem Frühstück geht es über den Pass zurück nach Syedisfjördur, wo MS Norröna Sie erwartet.

     

    De Luxe Unterkünfte:  Diese sind nur in speziellen Häusern verfügbar, daher ist der Reiseverlauf entsprechend ausgerichtet. Gen utzt werden größtenteils Hotels, aber auch einige Farmen mit ganz spezieller Ausstrahlung kommen in Frage. In jedem Fall ist ein guter Standart garantiert!  Die Häuser sind von unterschiedlicher Größe, aber ausnahmslos " etwas Besonderes"! Das Frühstück wird stets als Frühstücksbüffet serviert!

     

    Bitte beachten Sie, dass der tatsächliche Reiseverlauf sich nach den Hotelvakanzen richtet.

Book Explorer Plus Pakken

Bestellen Sie Ihren Gratiskatalog

Bitte geben Sie für die Bestellung des kostenlosen Katalogs Ihre Adresse ein