Eine oder zwei Wochen in Island mit Unterkünften

Diese Tour kann ausschliesslich mit einem Allradfahrzeug gefahren werden, das auch von der Größe her gut für Gelände geeignet ist. 

Das Fahren im isländischen Hochland ist ein Abenteuer, das den Naturgesetzen folgt: wild, unbezähmbar und unvorhersehbar. Schmale Schotterpisten, keine Brücken und eingeschränkter Komfort in jeder Hinsicht. Hier werden Sie niemals im Stau stehen, aber Sie werden immer wieder mal Flüsse durchqueren oder umkehren müssen.

Im Winter das Hochland unzugänglich und auch im Sommer ist das Reisen dort nur mit einem geeigneten Allradfahrzeug möglich. Wenn Sie Ihr Allradfahrzeug bislang nur in der Stadt nutzen, ist es vielleicht an der Zeit, es im richtigen Gelände auf Herz und Nieren zu prüfen.

Machen Sie sich auf in unbekannte Regionen und lassen Sie sich überraschen. Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten unter freiem Himmel zu und entdecken Sie den Abenteurer in sich. Wir geben die Richtung und einige Ratschläge vor, Sie ergänzen diese mit Ihrem gesunden Menschenverstand.

PeriodeDauer Preis ab
Sommer
28.06-09.08.2022
14 Tage Reise Di.-Sa.
(7 Übernachtungen)
€ 1634 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 1634 p.P.
Sommer
28.06-02.08.2022
21 Tage Reise Di.-Sa.
(14 Übernachtungen)
€ 2488 p.P.
2-Bett-Innenkabine
€ 2488 p.P.
Show moreHide
  • Im Preis enthalten
    • Preis pro Person wenn 2 zusammen reisen
    • Überfahrten Hirtshals–Seydisfjördur und zurück
    • Übernachtung an Bord in 2-Bett Innenkabinen
    • Mitnahme eines PKW <1,9m H & 5m L
    • Übernachtungen in Island in DZ mit DU/WC im Hotel, Gästehaus oder Farmhotel
    • Frühstück in Ihrer Unterkunft an Land
    • Tagesprogramm
  • Extras
    • Buchen Sie Mahlzeiten und andere Leistungen im Voraus und sparen Sie. Siehe Preise usw. hier.
    • Minibar in den Außenkabinen: Ohne Alkohol € 12 und mit Alkohol für € 17. Informationen zu der Minibar finden Sie hier.

Attraktive Zahlungsbedingungen: Sie zahlen 25% zum Zeitpunkt der Buchung an, jedoch mindestens 400 €. Der Restbetrag ist spätestens 30 Tage vor Reiseantritt an SML zu zahlen. Profitieren Sie von unseren kundenfreundlichen Zahlungsbedingungen und buchen Sie den gewünschten Abreisetermin frühzeitig.

 

Abenteuer Hochland

  • 2 Wochen

    Die Fahrt kombiniert Teile der Ringstrasse mit diversen Hochlandpisten und unbefestigten Abschnitten, dabei erleben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entland der Küste ebenso wie das tramhafte Hochland. Aufgrund der Hochlandetappen ist die Reise ist nur im Zeitraum von Anfang Juli bis Mitte August. und nur mit einem guten Allradfahrzeug buchbar!

    Der nachfolgende Reiseverlauf ist als mögliches Beispiel zu verstehen, der tatsächliche Verlauf richtet sich nach den aktuellen Hotelverfügbarkeiten zum Zeitpunkt Ihrer Buchung.

Selbstfahrerprogramme, 2 Wochen
  • Nachten14
  • Art der UnterkunftHotels, Farmen oder Gästehäusern
  • Buchbarkeit Sommer 29.06.21 - 27.07.21
rute07
  • Tag 1

    Nach der Ausschiffung fahren Sie von Seyðisfjörður nach Egilsstaðir, unterwegs lohnen sich einige Stopps bei schönen Wasserfällen entlang der Passstrasse. Nach einer kurzen Besichtigung in Egilsstadir können Sie durch das Tal von Skriðdalur fahren, weiter über den Pass Breiðdalsheidi bis in das Tal Breiddalur, wo die Kinder auf manchen Farmen bunte Steine und Quarze verkaufen, die sie in den Bergen gesammelt haben. Alternativ geht es entlang der Strasse, die durch die Ostfjorde führt, mit einen Stopp im bekannten Petra Stein Museum. Danach fahren Sie weiter über Serpentinen und enge Strassen mit tollem Ausblick und passieren das kleine Fischerdorf Djúpivogur in dem Sie auch übernachten werden.

  • Tag 2

    Sie passieren die Stadt Höfn, ein wichtiger Fischereihafen in dieser Region, danach  führt Sie der Weg zur Gletscherlagune Jökulsárlón, in der große Eisberge treiben. Es empfiehlt sich unbedingt eine Fahrt mit dem Amphibienfahrzeug auf der Lagune zu unternehmen, ein tolles Erlebnis. Es geht weiter auf der Ringstrasse bis zum Skaftafell Nationalpark, hier können Sie bis zum Wasserfall Svartifoss wandern, ca. 1 Stunde dauert die lohnenswerte Wanderung. Die Strecke führt entlang der Südküste quer durch Skeiðarársandur, eine ausgewaschene Ebene aus schwarzem Sand am Fuss des Gletschers. Versäumen Sie nicht, an der kleinen Kapelle in Núpsstaður zu halten und nur wenig später an den Basaltsäulen in Dverghamrar. Sie erreichen den Ort Kirkjubæjarklaustur und damit Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Tage.

  • Tag 3

    Auf einer rauen Bergpiste geht es heute nach Laki, einer Reihe von Kratern, die im Jahr 1783 bei der Eruption einen enormen Lavastrom produzierten. Dieser Lavastrom reichte sogar fast heran bis an die Ortschaft Kirkjubæjarklaustur.

  • Tag 4

    Ein weiterer Tag voller Abenteuer steht Ihnen heute bevor. Sie verlassen die Zivilisation und begeben sich auf den Weg zur Schlucht Eldgjá. Hier können Sie eine Wanderung zum anmutigen Wasserfall Ófærufoss unternehmen. Eine Piste führt sie dann weiter nach Landmannalauga, einer Gegend voller Kontraste. Farbenfrohe Berge, heiße Quellen und graue Lavafelder erwarten sie. Durch die Region Landssveit geht es dann nach Hvolsvöllur zur Übernachtung.

  • Tag 5

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Þórsmörk Natur Reservats, einem lohnenden Ziel für ausgedehnte Wanderungen. Auf Trekkingwegen können Sie Berg- und Gletschertouren unternehmen. Versäumen Sie nicht, auch die Schlucht Stakkholtsgjá mit ihrem Wasserfall zu erkunden.

  • Tag 6

    Morgens fahren Sie in die Hauptstadt Reykjavik und erforschen die Stadt nach Lust und Laune. Natürlich sollte auch ein Besuch in der weltbekannten "Blauen Lagune" nicht fehlen, ein Islandbesuch ist nicht komplett, wenn man nicht im warmen, mineralhaltigen Wasser der Lagune gebadet hat!

  • Tag 7

    Heute statten sie dem Þingvellir Nationalpark einem Besuch ab, hier liegt der älteste Parlamentssitz der Welt aus dem Jahr 930. Über den Kaldidalur Hochlandpass erreichen Sie die Region Borgarfjörður. Besuchen Sie die Hraunfossar Wasserfälle, den charmanten Ort Reykholt und Deildartunguhver, die längste und wasserreichste heiße Quelle Islands bevor es entlang des Fjords Hvalfjörður wieder zurück nach Reykjavik geht.

  • Tag 8

    Sie verlassen heute die Stadt Reykjavik in Richtung Þingvellir und erkunden diese einmalige Sehenswürdigkeit. Über eine unbefestigte Straße passieren wir die Ebene Lyngdalsheiði und stoßen auf zwei weitere Höhepunkte dieser Reise, den Geysir und den Gullfoss. Weiterfahrt zum Hotel.

  • Tag 9

    Ein weiteres Hochlandabenteuer erwartet sie heute, denn es geht über  die Hochlandpiste Sprengisandur in den Norden der Insel. Unterwegs werden sie den großen See sehen, der Islands wichtigstes Wasserkraftwerk speist. Bei gutem Wetter bietet sich einen einmaliger Ausblick auf die Gletscher Hofsjökull und Vatnajökull. Spannend wird es, wenn Sie mitten im Hochland zwei Flussläufe zu passieren haben. Bevor Sie wieder in die Zivilisation zurückkehren machen sie noch einen Halt am eindrucksvollen Aldeyjarfoss Wasserfall. Spät am Abend erreichen Sie dann den Myvatn und checken dort für die nächsten drei Tage in ihr Hotel ein.

  • Tag 10

    Entdecken Sie heute die Schönheit und Faszination des Gebietes rund um den Myvatn See. Die Solfatarenfelder von Leirhnjúkur und Námaskarð, das Lavalabyrinth von Dimmuborgir, Hverfjall Krater, die Pseudokrater von Skútustaðir und viele andere spektakuläre Sehenswürdigkeiten. Es bleibt viel Zeit für Wanderungen!.

  • Tag 11

    Heute geht es zum Nationalpark Jökulsá Canyon, der Gelegenheit für fantastische Wanderungen bietet. Besuchen Sie auch die Echo Felsen Hljóðaklettar und den mächtigsten Wasserfall Europas, den Dettifoss.

  • Tag 12

    Eine lange und ausgedehnte Tour steht auf dem Plan für den heutigen Tag. Sie halten sich in östlicher Richtung und nach einer Weile geht es dann südlich weiter, direkt in die Wildnis, vorbei am Tafelberg Herðubreið (1.682 m) in Richtung Askja. Eine Wanderung bringt sie bis an den Krater in den Sie hinabsteigen und im lauwarmen Wasser baden können. Am frühen Abend erreichen Sie dann Egilsstaðir, hier bleiben sie für die nächsten drei Nächte.

  • Tag 13

    Nach der langen Fahrtstrecke von gestern wird dieser Tag eher ruhig verlaufen. Sie besuchen das pittoreske Örtchen Borgarfjörður Eystri an der nordöstlichen Küste. Der Küstenabschnitt ist bekannt für seine farbenprächtigen Berge vulkanischen Ursprungs. Bis Mitte August kann man hier auch die putzigen Papageientaucher beobachten.

  • Tag 14

    Das östliche Hochland steht auf dem Programm für den vorletzten Tag auf Island. Sie fahren am See  Lögurinn entlang und passieren dabei das neue Wasserkraftwerk Kárahnúkar. Weiter geht es zum Berg Snæfell (1.833 m) an der nordöstlichen Seite des Vatnajökull Gletschers. Die Rückankunft in Egilsstaðir wird spät am Abend sein.

  • Tag 15

    Die 30 Kilometer lange Rückfahrt über den Pass nach Seyðisfjörður steht heute an, Check In und Rückfahrt mit MS Norröna.

     

    Note: driving outside official tracks is prohibited by law in Iceland because of damage to the environment. Driving through rivers is not covered by insurances.

    Bitte beachten Sie, dass der tatsächliche Reiseverlauf sich nach den Hotelvakanzen richtet.

Book Explorer Plus Pakken

Bestellen Sie Ihren Gratiskatalog

Bitte geben Sie für die Bestellung des kostenlosen Katalogs Ihre Adresse ein

Ja, ich möchte regelmäßig Nachrichten und Sonderangebote direkt von Smyril Line per Mail erhalten.